Taxifahren in Rom: Unsere Tipps!

Bild vom Autor Yannic
Yannic
7. November 2019
54 Bewertungen

Die meisten Strecken im Stadtzentrum von Rom lassen sich zwar hervorragend zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück legen – gerade am späten Abend ist ein Taxi oder Fahrdienst allerdings die bequemere Alternative. Wir verraten euch, worauf ihr achten müsst!

Seiteninhalt

Taxi fahren in Rom – nur mit lizenzierten Fahrern!

Wir auch in vielen anderen Touristen-Metropolen gibt es leider auch in Rom viele schwarze Schafe, die ohne offizielle Lizenz Taxifahrten zu überhöhten Preisen anbieten. Damit ihr nicht in diese Falle tappt, beachtet einfach diese Grundregeln:

  • Taxis in Rom sind weiß und haben einen offiziellen Sticker mit der Aufschrift „Commune di Roma“
  • sowohl außen als auch im inneren der Türen findet ihr die Lizenznummer des Fahrzeugs; fotografiert diese für den Fall der Fälle ab – falls ihr z.B. etwas im Auto vergesst
  • da es auch unter den offiziellen Taxifahrern schwarze Schafe geben kann, die z.B. falsches Wechselgeld herausgeben, kündigt am besten im Voraus an, mit Kreditkarte zahlen zu wollen – lasst euch einen Beleg ausstellen und kontrolliert immer doppelt

Preise für Taxi fahren in Rom

Wie auch in Deutschland gelten für die Taxis in Rom feste Preise. Beachtet, dass ihr – wenn ihr nicht selbst zum nächsten Taxistand geht – auch immer die Anfahrt zahlt. Der Betrag steht dann bereits auf dem Taxameter, wenn ihr einsteigt.

Taxi fahren in Rom

Die Grundgebühr beträgt in der Regel 3 Euro, an Sonn- und Feiertagen 4,50 Euro sowie zwischen 22 und 6 Uhr rund 6,50 Euro. Abgerechnet wird nach Kilometern; für die ersten 10 Kilometer werden je 1,10 Euro fällig, danach steigen die Preise geringfügig an.

Taxi oder Fahrservice in Rom bestellen – so geht’s

Die Taxis warten an den offiziellen Taxiständen oder kommen auf Ruf. Ein Herbeiwinken ist nicht möglich! Gar nicht eingehen solltet ihr auf Angebote, bei denen der Fahrer zu euch kommt – diese Masche ist vor allem am Flughafen beliebt. Wollt ihr ein Taxi oder einen alternativen Fahrdienst nutzen, habt ihr folgende Möglichkeiten:

Taxistand

In der Stadt habt ihr die Möglichkeit, an einen der ca. 65 Taxistände zu gehen, die meist an zentralen Punkten gelegen sind. Gerade wenn man nach einen langen Sightseeing-Tag völlig erschöpft an einer der großen Sehenswürdigkeiten steht und nur noch zurück ins Hotel möchte, ist das eine sehr einfache Möglichkeit. 🙂

Taxiruf

Es gibt verschiedene Taxi-Zentralen in Rom, bei denen ihr ein Fahrzeug bestellen könnt. Im Hotel sowie in Bars und Restaurants ist es durchaus üblich, beim Personal darum zu bitten, dass ein Taxi bestellt wird. Übernehmt ihr das lieber selbst, notiert euch folgende Nummern:

  • +39 06 3570 – die Cooperativa Radiotaxi 3570 ist die größte Taxizentrale Roms
  • +39 06 4994 – auch bei Radiotaxi La Capitale könnt ihr zuverlässig ein Fahrzeug bestellen
  • +39 06 5551 – die Cooperative Samarcanda ist bekannt für besonders gute Qualität bei Service und Fahrzeugen

Taxi fahren in Rom

FREE NOW (vorher mytaxi)

Vor allem für ausländische Touristen ist das bestellen eines Taxis per App wohl die einfachere Alternative im Vergleich zum Anruf. Wie auch in Deutschland könnt ihr hierfür die App FREE NOW (vorher mytaxi) nutzen. Die Preise sind gleich, auch hier zahlt ihr die Anfahrt.

Uber

Auch den amerikanischen Fahrdienst Uber könnt ihr in Rom nutzen und euch bequem per App ein Fahrzeug bestellen. Allerdings ist das Angebot aus rechtlichen Gründen begrenzt und ihr könnt nur Fahrzeuge mit professionellen und lizenzierten Fahrern buchen – oftmals von einem Limousinenservice.

Auch Uber ist in Rom verfügbar – allerdings nur mit professionellen Fahrern!

Der Preis ist entsprechend etwas höher als für ein Taxi, jedoch funktioniert der Service ausgezeichnet – und ist vor allem am Abend und am Wochenende, wenn die Taxizentralen der Stadt ausgelastet sind, eine gute Alternative.

Flughafentransfer mit dem Taxi – das sind die Preise

Sowohl vom Flughafen Fiumicino als auch vom Flughafen Ciampino kommt ihr mit dem Taxi bequem in die Stadt. Auch hier gelten Festpreise. Wer auf Nummer sicher gehen will, bucht seinen Transfer vorab.

Privattransfer buchen

  • Flughafen Rom Fiumicino: Für die Fahrt in das Gebiet innerhalb der Aureleanischen Stadtmauer gilt ein Festpreis von 48 Euro – vorausgesetzt, das Taxi fährt unter einer Lizenz von „Roma Capitale“, was in großen Lettern am Fahrzeug steht. Ist es jedoch in der Stadt Fiumicino lizenziert, liegt der Festpreis bei rund 60 Euro. Also: Augen auf!
  • Flughafen Rom Ciampino: Auch hier gilt für „Roma Capitale“-Fahrzeuge ein Festpreis für Fahrten in das Gebiet innerhalb der Aureleanischen Stadtmauer. Er beträgt ca. 30 Euro. Beachtet aber, dass vor allem am späten Abend das Angebot an Taxis an diesem Flughafens ehr begrenzt ist. Rechnet mit längeren Wartezeiten – und fragt gegebenenfalls andere Reisende, ob sie ein Taxi teilen wollen.
Über den Autor
Yannic Stock
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK