Rom im Juli: 3 Gründe, warum es sich lohnt!

Entdecke Rom im Juli!

Bild vom Autor Yannic
Yannic
11. März 2020
343 Bewertungen

Im Juli wird es heiß in Rom! Kein Wunder also, dass sich ein Großteil des öffentlichen Lebens in den Abendstunden im Freien abspielt. Denn der Sommer in der ewigen Stadt wartet mit tollen Events auf. Wir geben euch eine Übersicht!

Seiteninhalt

3 gute Gründe für Rom Juli

Aller guten Dinge sind 3! Warum eine Rom-Reise im sich auch im Juli lohnt – trotz der großen Hitze – zeigen wir euch hier!

Grund 1: Das Pop-up Festival „Lungo il Tevere“

„Entlang des Tiber“ ist der Name dieser ganz besonderen Open Air-Veranstaltung, die bereits seit Beginn des Jahrtausends jährlich von Juni bis August stattfindet. Am Flussufer Trasteveres, auf Höhe der Tiberinsel, reihen sich in dieser Zeit zahllose Pop-up Restaurants und Lounges aneinander.

Lungo il Tevere Rom

Die Auswahl ist riesig! Schnappt euch Streetfood und flaniert die Promenade entlang, oder gönnt euch einen Aperitivo oder Cocktail und genießt von den gemütlichen Sitzkissen auf den antiken Stufen und Mauern aus den Sonnenuntergang! Auch Restaurants mit echter italienischer sind natürlich in der Pop-up Variante vertreten.

Grund 2: Der römische Kultursommer

Wie in vielen anderen Großstädten findet in Rom jährlich der große „Kultursommer“ statt, in dessen Rahmen ebenfalls von Juni bis August zahlreiche Open Air-Konzerte, Tanzveranstaltungen und andere kulturelle Events stattfinden. In dem umfangreichen Programm, das in der Regel ab dem Frühjahr online einzusehen ist, ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Open Air Konzert Rom

Grund 3: Ideale Zeit für einen Ausflug ans Meer!

Die heißen Juli-Temperaturen in Rom sind ideal für eine Abkühlung. Denn von Rom ans Meer kommt ihr ganz einfach (und günstig!) mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Preis für das Ticket der Regionalbahnen FL1 nach Lido di Ostia ist lediglich der Stadttarif: gerade einmal 1,50 Euro pro Fahrt!

Lido di Ostia Rom

Kein Wunder, dass das rund 30 Kilometer vom Zentrum entfernte Strandbad auch bei den Römern hoch im Kurs steht. Unser Tipp: Wenn es am großen, öffentlichen Strand zu voll wird, steuert einen der kleineren Privatstrände an. Für ein kleines Eintrittsgeld könnt ihr hier bei weit weniger Trubel die Sonne und einen kalten Aperol Spritz genießen!

Wetter in Rom im Juli: die ideale Reisezeit?

Der Sommer im Rom ist vor allem eins: heiß! Mehr als 30 Grad tagsüber sind die Regel, auch nachts wird es selten kühler als 20 Grad. Dafür tobt dann abends das Leben – wie zum Beispiel bei den tollen Festivals, die wir euch bereits ein Stück weiter oben empfehlen.

Najadenbrunnen Rom

Im Juli gilt es allerdings zu beachten: Eigentlich ist es zwar zu heiß für einen Städtetrip, dennoch locken die Sommerferien ähnlich viele Touristen in die Stadt wie bereits das Osterwochenende. Die Schlangen an den großen Sehenswürdigkeiten sind also extrem lang – kümmert euch rechtzeitig um Tickets, damit ihr nicht bei 35 Grad zwei Stunden in der prallen Sonne stehen müsst.

  • Temperaturen im Juni: 18 bis 31 Grad
  • Regentage im Juni: bis zu 2
  • Sonnenstunden pro Tag: 11

Tipps: So gelingt ein Rom-Besuch im Juli

Egal in welchem Monat: Sobald der Zeitpunkt eurer Reise feststeht, solltet ihr ein wenig zeit in die Planung investieren. Denn in Rom gibt es unglaublich viel zu sehen. Ohne einen Plan wird es schwer, in gerade einmal 3 oder 4 Tagen alle Highlights zu sehen. Um euch zu unterstützen, haben wir euch ein paar detaillierte Reisepläne zusammengestellt – inkl. Karten und vieler Insider-Tipps! 🙂

3-TAGE-PLAN  4-TAGE-PLAN 5-TAGE-PLAN 7-TAGE-PLAN

Die Sehenswürdigkeiten von Rom: Im Juli Tickets unbedingt vorab buchen!

Im Juli lohnt es sich besonders, ein paar Euro extra aus der Reisekasse in Online-Vorab-Tickets für die großen Sehenswürdigkeiten wie Kolosseum und Vatikanische Museen zu investieren. In unserer Übersicht zeigen wir euch, für welche Top-Attraktionen das besonders gilt!

Kolosseum-Tour-Header

Vatikanische Museen Treppe

petersdom-rom-vatikan

Galleria Borghese om von vorne

Kolosseum – reservierter Einlass (inkl. Forum Romanum und Palatin)

Vatikanische Museen – reservierter Einlass

Petersdom – Einlass mit Zeitfenster

Galleria Borghese – reservierter Einlass

Beschreibung

Einlass ins Kolosseum zur reservierten Zeit sowie beliebiger Zugang zu Palatin und Forum Romanum

Einlass in die Vatikanischen Museen samt Sixtinischer Kapelle zur reservierten Zeit

Einlass in den Petersdom zur reservierten Zeit inkl. Audioguide fürs Handy (Kuppelbesuch nicht inklusive)

Einlass in die Galleria Borghese zur reservierten Zeit (immer um 9.00, 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr; im Sommer auch um 17.00 Uhr)

reguläre Wartezeit

Zulass nur mit Reservierung; ggf. keine Tickets mehr für Wunschtag vor Ort

bis zu 3 Stunden

bis zu 2 Stunden

Zulass nur mit Reservierung; ggf. keine Tickets mehr für Wunschtag vor Ort

Preis

ab €23,00

ab €28,00

ab €19,50

ab €30,00

Bewertung

4,5/5

4,4/5

4,3/5

4,4/5

Über den Autor
Yannic

Wohl keine Stadt der Welt wartet mit einer derart reichen Geschichte auf wie Rom: Wer einmal hier war und das einzigartige, historische Flair gepaart mit der italienischen Leichtigkeit erlebt hat, will unbedingt wieder kommen – so wie ich. Gerne möchte ich mit meinen Tipps und Empfehlungen dafür sorgen, dass auch eure (erste) Rom-Reise unvergesslich wird.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK