Unsere Tipps zum Transfer vom Flughafen Rom Ciampino

Bild vom Autor Yannic
Yannic
7. November 2019
26 Bewertungen

Wer eine günstige Airline gewählt hat, landet nicht in Fiumicino, sondern in Ciampino. Er ist der kleinere Flughafen von Rom, liegt aber etwas näher am Zentrum der Stadt. Die Strecke zu eurer Unterkunft muss nach Ankunft trotzdem überwunden werden. Wir zeigen euch, wie ihr den Transfer von Ciampino nach Rom organisiert!

Seiteninhalt

Unsere Empfehlung: Privater Transfer vom Flughafen Ciampino

Privater Transfer Rom Ciampino

Am bequemsten gelangt ihr zu eurer Unterkunft, wenn ihr vorab euren privaten Transfer ins Stadtzentrum bucht. Nachdem ihr die Gepäckausgabe am Flughafen durch den Zoll verlassen habt und in die Empfangshalle gelangt, erwartet euch bereits euer persönlicher Fahrer mit eurem Namensschild. Ihr zeigt euren Voucher vor und werdet direkt zum Auto begleitet. Einfacher geht’s nicht! Um die Verständigung mit dem Fahrer müsst ihr euch ebenfalls keine Sorgen machen, schließlich hat er bereits alle Infos zu eurer Unterkunft.

Der Privattransfer vom Flughafen nach Rom ist für uns die liebste Option, um unseren Urlaub zu starten. Ihr habt bei Buchung die Wahl, ob ihr lediglich die einfache Fahrt oder gleich einen Hin- und Zurück-Service buchen wollt.

Weitere Möglichkeiten für den Transfer nach Rom

Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten für einen Transfer von Ciampino nach Rom. Im Folgenden haben wir euch alle Optionen zusammengestellt, die zur Verfügung stehen. Der Leonardo Express gehört leider nicht dazu, da er lediglich den Flughafen Fiumicino bedient.

  • Mit dem Taxi von Ciampino nach Rom: Das Taxi bringt euch schnell vom Flughafen Ciampino nach Rom. Wie auch am Fiumicino gilt ein Festpreis für Fahrten in das Gebiet innerhalb der Aureleanischen Stadtmauer. Er beträgt ca. 30 Euro – vorausgesetzt, das Taxi fährt unter einer Lizenz von „Roma Capitale“, was in großen Lettern am Fahrzeug steht.
  • Transfer mit dem Shuttle-Bus: Auch ein Transfer mit dem Shuttle-Bus vom Flughafen nach Rom ist möglich. Tickets für Shuttle-Busse, beispielsweise von Terravision, bekommt ihr ab ca. 4 Euro.
  • Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist wesentlich besser als in Fiumicino, dennoch ist die Fahrt in der Regel ein Abenteuer. Mit dem Bus geht es für ca. 1,20 Euro vom Flughafen zur Metro-Station „Anagnina“ und von dort aus für 1,50 Euro weiter zur jeden beliebigen Haltestelle der Stadt. Für große Gepäckstücke muss allerdings je ein zusätzliches Ticket gelöst werden.
Über den Autor
Yannic

Wohl keine Stadt der Welt wartet mit einer derart reichen Geschichte auf wie Rom: Wer einmal hier war und das einzigartige, historische Flair gepaart mit der italienischen Leichtigkeit erlebt hat, will unbedingt wieder kommen – so wie ich. Gerne möchte ich mit meinen Tipps und Empfehlungen dafür sorgen, dass auch eure (erste) Rom-Reise unvergesslich wird.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK