Museen in Rom: Unsere Favoriten!

Bild vom Autor Yannic
Yannic
18. Juni 2019
33 Bewertungen

Zahllose archäologische Ausgrabungen und antike Bauwerke machen Rom  zwar ohnehin zu einem einzigen großen Freilichtmuseum – das heißt aber nicht, dass die Anzahl an Museen und Galerien jeder Sparte dadurch geschmälert ist! Von den großartigen Sammlungen der Vatikanischen Museen und der Galleria Borghese bis zur Avantgarde im MAXXI – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Unsere Lieblinge – nicht nur geeignet für regnerische Tage!

Seiteninhalt

Damit ihr euch direkt einen Überblick verschaffen könnt, haben wir euch unsere Top-Museen in Rom auf folgender Karte markiert. Einige liegen unmittelbar im historischen Zentrum, andere in den angrenzenden Vierteln. Alle sind problemlos zu Fuß oder mit Tram und Bus erreichbar!

MAXXI

Das MAXXI (Museo nazionale delle Arti del XXI secolo) ist schon alleine wegen der spektakulären Location einen Abstecher in den Norden von Rom wert. Keine geringere als Star-Architektin Zaha Hadid zeichnet für den futuristischen Bau in Flaminio verantwortlich. Die extravagante Hülle gibt nicht nur Kunst, Architektur und Fotografie des 21. Jahrhunderts einen Raum, sondern auch zeitgenössischem Design, Film, Theater und Kunst.

MAXXI Museum in Rom
Foto: Francesco Radino, Eigentum der Fondazione MAXXI
  • Adresse: Via Guido Reni, 4A, 00196 Rom
  • Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 11 bis 19 Uhr; samstags bis 22 Uhr
  • Eintritt: 10 Euro; ermäßigt 8 Euro
  • mehr Informationen: maxxi.art

Römisches Nationalmuseum

Das Römische Nationalmuseum zeichnet mit seinen vier Ausstellungen an vier verschiedenen Standorten, quer verteilt durch, ein eindrucksvolles Bild der Antike. Zahlreiche Exponate lassen, im Zusammenspiel mit den historischen Räumlichkeiten, die Blütezeit dem Römischen Reichs lebendig werden. Mit dem Erwerb des Tickets habt ihr 3 Tage Zeit, um die verschiedenen Standorte des Museums zu besichtigen! Dazu gehören:

  • der Palazzo Massimo alla Terme (Largo di Villa Peretti, 2, 00185 Rom)
  • die Diokletians-Therme (Via delle Terme di Diocleziano, 00185 Rom)
  • der Palazzo Altemps (Piazza di Sant’Apollinare, 46, 00186 Rom)
  • die Crypta Balbi (Via delle Botteghe Oscure, 31, 00186 Rom)

  • Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 9 Uhr bis 19.30 Uhr
  • Eintritt: 13 Euro

Vatikanische Museen

Die Vatikanischen Museen gehören zum Pflichtprogramm eines jeden Rom-Besuchs. Euch erwarten über 1400 Ausstellungsräume mit Exponaten aus der griechisch-römischen Epoche über das Mittelalter bis hin zur zeitgenössischen Kunst. Highlights dabei sind sowohl die Stanzen das Raffael als natürlich auch die Sixtinische Kapelle mit den weltbekannten Fresken Michelangelos. Investiert unbedingt ein paar Euro mehr in ein Vorab-Ticket ohne Anstehen! Die Wartezeiten in der Hochsaison betragen bis zu 3 Stunden.

Sixtinische Kapelle Rom

  • Adresse: Viale Vaticano, 00165 Rom
  • Öffnungszeiten: montags bis samstags von 9 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass um 16 Uhr)
  • Eintritt: 17 Euro für das reguläre Ticket; wir empfehlen unbedingt das Vorab-Ticket ohne Wartezeit für 28 Euro

Tickets Vatikanische Museen

GNAM

Die Galleria Nazionale d’Arte Moderna ist die erste Adresse in Rom für alle Liebhaber moderner Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Das im schönen Park Villa Borghese gelegene Ausstellungsgebäude beherbergt über 5000 Gemälde und Skulpturen in 75 Ausstellungsräumen. Darunter finden sich unter anderem Werke von Monet, Pollock oder Ernst.

  • Adresse: Viale delle Belle Arti, 131, 00197 Rom
  • Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 8.30 Uhr bis 19.30 Uhr
  • Eintritt: 10 Euro; ermäßigt 2 Euro (EU-Bürger zwischen 18 und 25)
  • mehr Informationen: lagallerianazionale.com

Galleria Borghese

Über die Galleria Borghese haben wir auf unserem Blog schon viel geschrieben. Kein Wunder, denn sie ist nicht nur eines der beliebtesten Museen Roms, sondern auch eine der bedeutendsten privaten Kunstsammlungen der Welt. I 16. und 17. Jahrhundert sammelte der Kardinal Scipione Borghese, Teil einer der damals einflussreichsten Familien der Stadt, hier zahllose Kunstwerke von unschätzbarem Wert. Zu den Highlights gehören Gemälde von Caravaggio sowie Statuen und Büsten von Bernini.

Galleria Borghese Rom von vorne

  • Adresse: Piazzale Scipione Borghese, 5, 00197 Rom (im Park Villa Borghese)
  • Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 9 Uhr bis 19 Uhr (im Winter bis 17 Uhr); Einlass nur alle 2 Stunden mit Reservierung
  • Eintritt: variiert je nach Sonderausstellung; i. d. R. ab 13 Euro zzgl. 5 Euro obligatorische Reservierungsgebühr

Tickets Galleria Borghese

Kapitolinische Museen

Die Kapitolinischen Museen verteilen sich auf drei Gebäude auf dem Kapitolshügel im Herzen von Rom. Neben einer umfangreichen Kunstgalerie warten die Museen mit mehreren Antikensammlungen auf. Absolutes Muss ist ein Besuch im sogenannten Palazzo dei Conservatori, der die beiden Highlights der Ausstellung beherbergt:

  • Die Kapitolinische Wölfin: Diese Statue thematisiert die Legende zur Gründung Roms. Sie zeigt eine Wölfin, die zwei Menschenkinder säugt – Romolus und Remus.
  • Die Kolossalstatue des Konstantin: Die Fragmente der einst wohl 12 Meter hohen Statue wurden im 15. Jahrhundert entdeckt. Durch die unglaublichen Dimensionen sollte der einstige Kaiser (306 bis 337 n. Chr.) als Gottheit dargestellt werden.

  • Adresse: Piazza del Campidoglio, 1, 00186 Rom
  • Öffnungszeiten: montags bis sonntags von 9.30 Uhr bis 19.30 Uhr
  • Eintritt: 15 Euro; ermäßigt 13 Euro
  • mehr Informationen: museicapitolini.org

Centrale Montemartini

In der Centrale Montemartini erwartet euch eine wirklich außergewöhnliche Kombination. Als Ende der 1990er Jahre Teile der Kapitolinischen Museen renoviert werden mussten, lagerte man Teile der Ausstellung vorübergehend in das ehemalige Elektrizitätskraftwerk aus dem Jahr 1912 aus. Hier gab es genug Platz in bester Lage – schließlich ging die Anlage bereits in den 1960er Jahren vom Netz und war seitdem ungenutzt. Die Kombination aus antiken Büsten und Statuen und industriellen Anlagen aus dem frühen 20. Jahrhundert kam unerwartet gut an – und die Centrale Montemartini wurde zur offiziellen Außenstelle der Kapitolinischen Museen.

  • Adresse: Via Ostiense, 106, 00154 Rom
  • Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 9 Uhr bis 19 Uhr
  • Eintritt: 11 Euro; ermäßigt 10 Euro
  • mehr Informationen: centralemontemartini.org

Galleria Spada

Galleria Spada in Rom

Der Palazzo Spada in der Nähe des Campo dei Fiori ist für viele Rom-Insider eine beliebte Adresse. Denn der Eintritt zum Innenhof erfolgt durch einen Laubengang mit einer spektakulären optischen Täuschung. Durch versetze Säulen wirkt der eigentlich gerade einmal 9 Meter lange Gang schier unendlich! Hat man es hindurch geschafft, sind es nur noch wenige Schritte zur hauseigenen Kunstgalerie, die unter anderem mit Werken Tizians und Dürers aufwartet.

  • Adresse: Piazza Capo di Ferro, 13 00186 Rom
  • Öffnungszeiten: mittwochs bis montags von 8.30 bis 19.30 Uhr
  • Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 2,50 Euro
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK