Die schönsten Kirchen in Rom: Unsere Top 10

Bild vom Autor Yannic
Yannic
15. August 2019
33 Bewertungen

Rom ist eines der bedeutendsten Reiseziel für gläubige Christen. Hier warten nicht nur die Heiligtümer des Vatikan als Zentrum der katholischen Kirche, sondern insgesamt über 1.000 Kirchen auf Pilger aus aller Welt. Die meisten von ihnen sind jedoch so schön und prachtvoll, dass sich ein besuch nicht nur für Glaubensreisende lohnt. Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir euch unsere persönlichen Top 10 der sehenswertesten Kirchen in Rom zusammengestellt.

Seiteninhalt

Unserer Top 10 der Kirchen in Rom auf einer Karte

Die schönsten Kirchen in Rom liegen quer durch die Stadt verteilt. Viele davon findet ihr im Historischen Zentrum, andere liegen ein wenig außerhalb. Unsere Karte gibt euch einen ersten Überblick!

Petersdom

Petersdom Rom

Wer sonst sollte unsere Liste der schönsten Kirchen der Stadt anführen, wenn nicht der Petersdom? Der Prachtbau im Machtzentrum der katholischen Kirche ist nicht nur die wichtigste Kirche der Welt, sondern auch eine der größten – und zugleich eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten überhaupt.

Schnelleinlass zum Petersdom (mit Audioguide)

Beim Betreten des mächtigen Kirchenschiffs gerät wohl jeder ins Staunen: Unglaubliche 15.000 Quadratmeter an Fläche gibt es zu erkunden, der Petersdom bietet damit Platz für bis zu 20.000 Gläubige. Die detailreichen Marmorböden, die prunkvollen Verzierungen an Wänden und Decke sowie die von Michelangelo und Bernini entworfenen Statuen lassen auch bei Nicht-Gläubigen Ehrfurcht aufkommen.

Führung durch den Petersdom

Wenn ihr euch für einen Aufstieg zur Kuppel entscheidet, müsst ihr an einem separaten Eingang des Petersdom vorstellig werden, beziehungsweise: euch einreihen. Denn der Besuch der Kuppel zählt für viele Rom-Besucher zu einem absoluten Highlight, und entsprechend lang sind die Schlangen, vor allem in der Hochsaison. Doch die Wartezeiten – sowie die 8 Euro, die für den Aufstieg fällig werden – lohnen sich!

  • Öffnungszeiten: täglich von 7.00 Uhr bis 18.30 Uhr (von April bis September bis 19.00 Uhr)
  • Adresse: Piazza San Pietro, 00120 Città del Vaticano

Sant’Agnese in Agone

Piazza Navona mit Sant'Agnese

Die Kirche Sant’Agnese in Agone an der Piazza Navona ist ein beliebtes Fotomotiv bei Touristen – denn sie steht direkt gegenüber des weltbekannten Vierströmebrunnens. Stadtführer scherzen gerne über diesen Umstand denn: der Brunnen wurde von Gian Lorenzo Bernini gestaltet, die Fassade der Kirche von Francesco Borromini – beides große Baumeister ihrer Zeit und erklärte Erzfeinde. Das lässt sich auch daran erkennen, dass eine von Berninis Figuren auf dem Brunnen ihren Kopf angewidert von der Kirche wegstreckt. Ein klares Statement!

Der Bau der Kirche dauerte beinahe ein halbes Jahrhundert!

Die Kirche wurde Mitte des 17. Jahrhunderts im Auftrag des damaligen Papstes Innozenz X. errichtet, der hier seine letzte Ruhestätte plante. Das war berechtigt, schließlich war er zu diesem Zeitpunkt bereits fast 80 Jahre alt. Bei dem Bau von Sant’Agnese gab es jedoch zahlreiche Konflikte und Überwürfnisse, mehrfach gerieten die Arbeiten ins stocken. Erst 1698 konnte Innozenz‘ Wunsch nach einer Stätte der ewigen Ruhe erfüllt werden – 46 Jahre nach Beginn der Bauarbeiten, und 43 Jahre nach seinem Tod.

  • Öffnungszeiten: dienstags bis samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 15.30 bis 19.00 Uhr; sonn- und feiertags von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 16.00 bis 20.00 Uhr
  • Adresse: Via di Santa Maria dell’Anima, 30/A, 00186 Rom

Santa Maria in Trastevere

Santa Maria in Trastevere

Die beeindruckende Kirche mit ihrem Vorplatz bildet das Zentrum vom schönen Trastevere. Hier führt kein Weg vorbei – zum Glück! Denn die älteste Marienkirche Roms mit ihren tollen Mosaiken solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen. Ursprünglich wurde hier bereits im 4. Jahrhundert eine Kirche errichtet; der heutige „Neubau“ mit Turm stammt aus dem 12. Jahrhundert.

  • Öffnungszeiten: täglich von 7.30 Uhr bis 21.00 Uhr (im August von 12-16 Uhr geschlossen)
  • Adresse: Piazza di Santa Maria in Trastevere, 00153 Rom

Pantheon

Pantheon in Rom

Das Pantheon ist das älteste, noch nahezu vollständig erhaltene Bauwerk aus der Zeit der alten Römer. Unglaublich, dass es seit beinahe 2000 Jahren an seinem Platz steht und das Leben der Menschen prägt! Das Pantheon war ursprünglich ein Tempel, der für „alle Götter“ errichtet („pan“ steht im griechischen für „alle“, „théos“ für „Götter“), bevor es im 6. Jahrhundert nach Christus zur Kirche geweiht wurde.

Audioguide-Tour durch das Pantheon

Seine religiöse Bedeutung war es auch, die den Bau – im Gegensatz zum Kolosseum und anderen antiken Bauwerken – vor Plünderung und Zerstörung schützte. Heute fehlen lediglich die bronzenen Dachplatten der Kuppel. Sie wurden eingeschmolzen und zu Kanonen für die Engelsburg verarbeitet.

Das Pantheon ist beinahe 200 Jahre alt – und noch nahezu vollständig erhalten!

Aber das Pantheon ist nicht nur eine Kirche, sondern zugleich auch ein Grabmal. Prominente, historische Persönlichkeiten fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Senkt ihr euren Blick ein wenig, könnt ihr so die Gräber des Malers Raffael sowie des ersten italienischen Königs, Umberto I., entdecken.

  • Öffnungszeiten: montags bis samstags von 9.00 bis 19.30 Uhr, sonn- und feiertags von 9.00 bis 18.00 Uhr
  • Adresse: Piazza della Rotonda, 00186 Rom

Santa Sabina

Basilica Santa Sabina auf dem Aventin

Ein Besuch auf dem Aventin Hügel zählt zu unseren absoluten Insider Tipps für eure Rom-Reise. Denn neben dem fabelhaften Ausblick durch das sogenannte „Schlüsselloch“ am Aventin und dem Orangengarten erwartet euch ein weiteres Highlight: Direkt neben dem Garten liegt die schöne Basilica di Santa Sabina. Sie stammt aus dem 5. Jahrhundert und ist Sitz des Dominikaner-Ordens. Wegen ihres Kirchenschiffes aus weißem Marmor ist sie nicht nur ein wirklich außergewöhnlicher Anblick, sondern auch eine beliebte Kirche für Traupaare!

  • Öffnungszeiten: täglich von 8.15 Uhr bis 12.30 Uhr und von 15.30 bis 18.00 Uhr
  • Adresse: Piazza Pietro D’Illiria, 1, 00153 Rom

Lateranbasilika

Lateranbasilika in Rom

Das Gelände des Lateran liegt östlich des Kolosseums, stellt jedoch eine Art Exklave des Vatikans dar. Zahlreiche bedeutende Bauwerke stehen hier, vom einstigen Papstpalast bis zum größten Obelisken Roms. In den Schatten gestellt werden sie allerdings von der Erzbasilika San Giovanni in Laterano – der „Mutter aller Kirchen“.

Sie stammt bereits aus dem 4. Jahrhundert, ihr Innenraum ist weitestgehend im Originalzustand erhalten. Allerdings finden sich – vor allem an der Fassade – auch Elemente aus dem Klassizismus, dem Barock und anderen Epochen.

  • Öffnungszeiten: täglich von 7.00 Uhr bis 18.30 Uhr
  • Adresse: Piazza di S. Giovanni in Laterano, 4, 00184 Rom

Santa Maria in Cosmedin

Santa Maria in Cosmedin

Zugegeben: Weder die Lage an einer stark befahrenen Kreuzung noch das Äußere der Kirche Santa Maria in Cosmedin sind wirklich einladend. Dennoch zählt die Kirche zu den meistbesuchten Roms – denn sie beherbergt eine beliebte Touristenattraktion. Bereits morgen bilden sich lange Schlangen auf dem Bürgersteig, denn jeder möchte in die vorgelagerte Säulenhalle der Kirche.

Der Grund: Hier wartet die Gelegenheit auf einen Schnappschuss mit dem bekannten Bocca della Verità, dem „Mund der Wahrheit“. Nach dem ihr euer Foto geknipst habt, gelangt ihr direkt in die kleine, dunkle Kirche. Viele Touristen werden direkt gen Ausgang gehen, doch ihr solltet euch einen Moment Zeit nehmen, um die zahlreichen schönen Wandbilder und Mosaike zu betrachten, die bis ins 8. Jahrhundert zurück gehen.

  • Öffnungszeiten: täglich von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Adresse: Piazza della Bocca della Verità, 18, 00186 Rom

Basilika San Sebastiano

Basilika San Sebastiano in Rom

Die Katakomben gehören zu den schaurigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt! Viele von ihnen liegen, etwas außerhalb des Zentrums, an der Via Appia Antica, einer alten Handelsstraße. Neben den Calixtus-Katakomben ziehen vor allem die Sebastian-Katakomben die Besucher an. Direkt über ihnen thront die Basilika San Sebastiano. Sie zählt auch zu den sieben Pilgerkirchen von Rom!

  • Öffnungszeiten: täglich von 7.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 17.30 Uhr
  • Adresse: Via Appia Antica, 136, 00179 Rom

Santa Maria Maggiore

Santa Maria Maggiore in Rom

Die Santa Maria Maggiore am Rande des malerischen Viertels Monti ist nicht nur eine der 7 Pilgerkirchen Roms, sondern gleichzeitig eine der 4 Papstbasiliken. Sie ist also eine der wichtigsten Kirchen der Stadt und sollte bei keinem Rom-Besuch ausgelassen werden!

Für viele Römer ist Santa Maria Maggiore die schönste Kirche der Stadt!

Das Innere der Marienkirche ist entsprechend prunkvoll gestaltet: Neben der goldverzierten Decke fällt vor allem der mächtige Altar auf, der Berninis Hauptaltar im Petersdom ähnelt. Vielleicht kein Zufall – schließlich liegt der große Baumeister auch in dieser Kirche begraben,

  • Öffnungszeiten: täglich von 7.00 bis 18.45 Uhr
  • Adresse: Piazza di S. Maria Maggiore, 00100 Rom

Sant’Ignazio di Loyola

Sant'Ignazio Loyola in Rom

Unweit des Pantheons liegt Sant’Ignazio di Loyola – und ist ein echter Geheimtipp. Die zu beginn des 17. Jahrhunderts erbaute Kirche lockt nämlich nur mit viel Prunk, sondern euch einer spannenden Illusion. Denn Die Kuppel, deren Inneres ihr auf dem Bild betrachtet, existiert nicht! Aus Kostengründen – und aufgrund Beschwerden aus der Nachbarschaft – wurde beim Bau der Kirche auf die runde Ausstülpung verzichtet. Stattdessen wurde eine Kuppel in den Kirchenhimmel gemalt. Andrea Pozzo zeichnete für die perfekte, perspektivische Täuschung verantwortlich.

  • Öffnungszeiten: montags bis samstags von 7.30 bis 19.00 Uhr, sonn- und feiertags von 9.00 bis 19.00 Uhr
  • Adresse: Via del Caravita, 8a, 00186 Rom
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK