Brunnen in Rom: Unsere Favoriten!

Bild vom Autor Yannic
Yannic
10. Oktober 2019
29 Bewertungen

Rom ist weit bekannt für seine zahllosen, prächtigen Brunnen. Damit ihr bei eurer Sightseeing-Tour keinen davon verpasst, haben wir euch unsere persönlichen Top 10 der schönsten Brunnen in Rom zusammengestellt.

1. Trevi Brunnen

Der Trevi Brunnen zählt zu den mit Sicherheit am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten in Rom. Der Brunnen hat mit seinem knapp 50 Meter breiten Becken und den 26 Meter hoch reichenden Verzierungen, die sich in die Rückseite des herrschaftlichen Palazzo di Poli integrieren, wahrhaft gigantische Ausmaße!

Trevi Brunnen Rom

Da der Brunnen frei zugänglich ist, ist hier wirklich zu jeder Tages- und Nachtzeit etwas los. Entspannter ist es auf jeden Fall in den frühen Morgenstunden – außer montags. Denn dann wird der Brunnen leergepumpt, um die von Touristen in den Brunnen geworfenen Wunschmünzen zusammenzukehren. Wie ihr eure Wunschmünze richtig in den Brunnen werft, erfahrt ihr in unserem Artikel zum Trevi Brunnen in Rom.

  • Piazza di Trevi, 00187 Rom

2. Vierströmebrunnen

Der – gemeinsam mit dem Trevi-brunnen – bekannteste Brunnen Roms wurde zwischen 1647 und 1651 auf der Piazza Navona erbaut. Der „krönende“ Obelisk ist ein Fund von Papst Innozenz X., der den Auftrag für den Brunnen gab. Er wurde bei einem Besuch auf der Via Appia Antica auf den ursprünglich vom Tempel der Isis stammenden Koloss aufmerksam und ließ ihn am Brunnen verarbeiten.

Vierstroemebrunnen-Piazza-Navona-Rom

Wie für seinen Schöpfer Bernini üblich ist der Brunnen ein echtes Meisterwerk. Er besteht aus vier verschiedenen Skulpturen, die je einen wichtigen Fluss einer der damals bekannten Kontinente symbolisieren sollen: der Donau, dem Nil, dem Ganges und dem Rio della Plata. Jeder „Fluss“ wurde von einem anderen Bildhauer geschaffen. Mehr über die spannende Geschichte des Brunnens erfahrt ihr auch im Artikel zur Piazza Navona in Rom.

  • Piazza Navona, 00186 Rom

3. Mohrenbrunnen

Piazza Navona Rom Mohrenbrunnen

Südlich des Vierströmebrunnens liegt, ebenfalls auf der Piazza Navona, der sogenannte Mohrenbrunnen. Er wurde bereits im Jahr 1574 im Auftrag von Papst Gregor XIII. von Jacopo della Porta errichtet. Gut 80 Jahre später wurde er, im Zuge der Arbeiten am Vierströmebrunnen, von Bernini überarbeitet. Seitdem verfügt er über seine charakteristischen Delfinfiguren.

  • Piazza Navona, 00186 Rom

4. Neptunbrunnen

Piazza Navona Rom Neptunbrunnen

Der Brunnen im Norden der Piazza Navona wurde gleichzeitig mit dem Mohrenbrunnen errichtet. Er hatte jedoch nicht das Glück, von Bernini überarbeitet zu werden – und verwahrloste beinahe 200 Jahre lang. So wurde auch die charakteristische, namensgebende Neptunfigur erst 1845 errichtet.

  • Piazza Navona, 00186 Rom

5. Fontana della Barcaccia

Fontana Barcaccia in Rom

Bereits fast 100 Jahre vor dem Bau der Spanischen Treppe gestaltete Bernini den schönen Brunnen auf der Piazza di Spagna. Er ist in der Form eines Kahns gestaltet. Angeblich soll er damit an eine Überschwemmung des Tibers erinnern, bei welcher ein ebensolcher bis auf den Platz vor der Spanischen Botschaft gespült wurde.

  • Piazza di Spagna, 00187 Rom

6. Fontana Paola

Fontana Paola in Rom

Wer den oscarprämierten Film „La Grande Belleza“ gesehen hat, erkennt diesen beeindruckenden Brunnen vielleicht aus der Eröffnungsszene wieder. Der barocke Brunnen wurde zwischen 1610 und 1612 im Auftrag von Papst Paul V. erbaut. Er thront hoch auf dem Gianicolo über dem malerischen Viertel Trastevere.

  • Via Garibaldi, 00153 Rom

7. Fontana delle Tartarughe

Ein wirklich eigenartiger Anblick bietet sich Touristen auf der kleinen Piazza Mattei zwischen Kapitol und Tiberinsel – denn hier stehen sie plötzlich vor dem sogenannten „Schildkrötenbrunnen“. Er wurde 1581 als einer von gut eineinhalb dutzend kleineren Brunnen geschaffen, die an ein Aquädukt angeschlossen waren und die Bürger der Stadt erstmals seit der Antike mit frischem, sauberen Wasser aus den Bergen versorgten.

Fontana Tartarughe Rom

Der Brunnen an der Piazza Mattei sollte eigentlich von wasserspeihenden Delfinen gekrönt werden – doch hierfür entpuppte sich der Wasserdruck als zu gering. Stattdessen wurde der Brunnen bei Renovierungsarbeiten gut 70 Jahre später mit 4 krabbelnden Schildkröten versehen. Vermutlich war es Star-Architekt Bernini, der sich diesen Spaß erlaubte.

  • Piazza Mattei, 00186 Rom

8. Tritonenbrunnen

Tritonenbrunnen Rom

Die Piazza Barberini ist ein beliebter Treffpunkt und Ausgangspunkt für Touren am östlichen Rand des Historischen Zentrums. Er wird geziert von einer der ersten Arbeiten Berninis: dem Tritonbrunnen. Er entstand Mitte des 17. Jahrhunderts. Das Motiv besteht aus vie Delfinen im Bassin, die mit ihren Flossen eine Muschel tragen, auf welcher Triton sitzt und Wasser ausspeiht.

  • Piazza Barberini, 00187 Rom

9. Fontana delle Api

Fontana delle Api Rom

Auch der Bienenbrunnen am Rande der Piazza Barberini ist ein Werk Berninis. Er wurde im direkten Anschluss an den Tritonenbrunnen geschaffen und sollte es kleine Pferdetränke dienen. Da er Mitte des 19. Jahrhunderts entfernt und dabei beschädigt wurde, ist er heute nur noch teils in originalem Zustand.

  • Piazza Barberini, 00187 Rom

10. Fontana delle Naiadi

Najadenbrunnen Rom

Der 1901 erbaute Najaden-Brunnen auf der Piazza della Repubblica sorgte sowohl unter den christlichen Bürgern Roms als auch unter Glaubensreisenden für einen Aufschrei. Der Grund: Schöpfer Mario Rutelli zeigt hier vier bronzene Nymphen, die sich lasziv räkeln und mit Drachen, Ungeheuern, Schwänen oder Seepferdchen vergnügen. Über 100 Jahre später ist der Anblick deutlich weniger empörend – auch, weil langsam aber sicher der Zahn der Zeit an den Bronzefiguren nagt.

  • Piazza della Repubblica, 00185 Rom

Noch mehr Bestenlisten

Ihr habt bereits alle unsere Lieblings-Brunnen entdeckt? Denn schaut doch mal in unseren liebsten Museen, Pizzerias oder Eisdielen vorbei. Außerdem solltet ihr unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten nicht verpassen!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK