Der Bahnhof Termini in Rom – alle Infos!

Bild vom Autor Yannic
Yannic
7. November 2019
32 Bewertungen

Für die meisten Rom-Reisenden führt kein Weg am Hauptbahnhof Rom Termini vorbei. Damit ihr im Trubel an einem der größten Bahnhöfe der Welt nicht den Überblick verliert, geben wir euch in diesem Artikel einen kurzen Überblick über Gleise, Schalter und Co!

Seiteninhalt

Bahnhof Termini: Wichtigster Knotenpunkt Italiens

Am Bahnhof Rom Termini herrscht stets reger Verkehr. Kein Wunder, denn er ist der wohl wichtigste Knotenpunkt Italiens. Auf mehr als 30 Gleisen verkehren Fern- und Nahverkehrszüge sowie die U-Bahnlinien A und B und bringen Pendler und Reisende an ihr Ziel. Termini ist – wie die meisten großen Bahnhöfe Europas – ein Kopfbahnhof.

Bahnhof Rom Bahnsteig

Alle Gleise liegen also nebeneinander und sind vom Nordwesten der Bahnhofshalle aus zugänglich. Der Zutritt zu den Bahnsteigen ist dabei nur mit einer gültigen Fahrkarte möglich. Vorgelagert zur Bahnhofshalle an der Kopfseite fahren viele Tramlinien sowie Nah- und Fernbusse ab. Zahlreiche Geschäfte versorgen euch am Bahnhof zudem mit allem, was ihr auf eurer Reise braucht – egal ob Minimarkt, Zeitungskiosk oder Fast-Food-Kette.

Lage des Bahnhof Termini in Rom

Der Bahnhof Termini liegt nördlich des angesagten Viertels Monti – und grenzt somit nahezu unmittelbar an das Historische Zentrum der Stadt. Egal ob Trevi Brunnen, Spanische Treppe oder Kolosseum – fast alle Fotomotive von Rom erreicht ihr binnen 30 Gehminuten vom Bahnhof aus.

Reisen von und nach Rom Termini

Damit eure Reise ab dem Hauptbahnhof von Rom nicht zu stressig wird, geben wir euch hier ein paar wichtige Vorab-Infos für Fahrten ab Termini.

Wichtige Verbindungen am Bahnhof Rom Termini

Für die meisten Touristen ist das wichtigste Gleis am Bahnhof Rom Termini Gleis Nummer 24. Denn von hier aus verkehrt der Leonardo Express zum Flughafen Fiumicino. Alle wichtigen Infos dazu findet ihr in unserem ausführlichen Artikel zum Leonardo Express in Rom.

Online-Tickets für den Leonardo Express

Aber auch an dieser Stelle weisen wir euch auf einen wichtigen Punkt hin, den Touristen immer wieder übersehen: Der Flughafen-Express ist eine Verbindung, für die ihr stets eine gesonderte Fahrkarte benötigt! Normale Nah- und Fernverkehrstickets sind nicht gültig.

Leonardo Express Rom

Zudem ist Rom Termini Ankunfts- und Ausgangsbahnhof für Zugreisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese Information klingt für den ersten Moment überflüssig – schließlich reden wir ja vom Hauptbahnhof – jedoch gilt es zu beachten, dass der Halt vieler Fernverkehrslinien in Rom auf etwas außerhalb liegende Bahnhöfe verteilt wurde (s. weiter unten).

Tickets kaufen am Bahnhof Rom

Für allem bei Fernverkehrstickets raten wir euch, diese im Voraus online zu buchen. Wie auch bei uns sind die Fahrkarten am Abfahrtstag meist erheblich teurer, im Vorfeld aber könnt ihr bestimmte Rabatte und „Sparpreise“ ergattern. Wollt ihr euer Ticket doch vor Ort kaufen – was bei Regionalzügen oder dem Leonardo Express auch keinen preislichen Unterschied macht – stehen wortwörtlich hunderte Fahrscheinautomaten bereit, die sich auch bequem mit einem Fingertipp auf Deutsch umstellen lassen.

Fahrkarte entwerten in Rom

Beachtet dabei jedoch, dass nicht alle Automaten Bargeld annehmen. Solche Automaten sind jedoch klar gekennzeichnet. Im Idealfall habt ihr euer Bargeld oder eure Kredit- und EC-Karten auch schnell mit einem Griff parat, ohne lange in euren Sachen herumwühlen zu müssen – denn am Bahnhof treiben sich auch dubiose Gestalten herum, für die unaufmerksame Touristen leichte Beute sind.

  • Wichtig: Alle Fahrkarten müssen vor Fahrtantritt entwertet werden. Dazu nutzt ihr die grün-türkisfarbenen Schalter, die sich an allen Gleisen befinden. Auch wenn ihr in diesen Bereich nur durch das Einscannen oder Vorzeigen eures Tickets kommt: Diese Kontrolle gilt nicht als Entwertung!

Weitere Bahnhöfe in Rom

Wie bereits oben erwähnt erreichen viele wichtige Bahnverbindungen nach und durch Rom aus logistischen Gründen nicht mehr den sehr zentral gelegenen Hauptbahnhof Termini. Deswegen geben wir euch hier einen kurzen Überblick über die wichtigsten Verbindungen an den anderen großen Bahnhöfen Roms.

  • Bahnhof Ostiense: Von hier aus fährt sowohl die reguläre Regionalbahn von Rom zum Flughafen Fiumicino als auch die Regionalbahn an die Küste nach Lido di Ostia. Ostiense ist mit der Metro erreichbar.
  • Bahnhof Trastevere: Dieser Bahnhof liegt nur wenige hundert Meter von Ostiense entfernt und wird von den gleichen Regionalzügen bedient. Er ist gut an das Tramnetz der Stadt angeschlossen.
  • Bahnhof Tiburtina: An diesem Bahnhof halten die Schnellzüge auf der Verbindung von Florenz nach Neapel. Auch Tiburtina ist mit der Metro problemlos erreichbar.

Loving Travel Insider Tip

  1. Der Zutritt zu den Bahnsteigen ist nur mit einer gültigen Fahrkarte möglich. Der Flughafen-Express benötigt eine gesonderte Fahrkarte. Normale Nah- und Fernverkehrstickets sind nicht gültig. Alle Fahrkarten müssen vor Fahrtantritt entwertet werden. Einscannen oder Vorzeigen eures Tickets gilt nicht als Entwertung. 

Über den Autor
Yannic Stock
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK